Zur Zeit sind 286 Einträge im Gästebuch
Ins Gästebuch eintragen

Zurück 1 ... 5 6 7 8 9 10 11 12 13 14 ... 29 Weiter

Heike Kaßner heike_bertuch@web.de 09.05.2011 | 16:30
Sehr geehrter Herr Kiehlmann,

ich suche auf diesem Wege einen Hansafahrer mit dem meine Familie befreundet war.
Leider haben wir uns aus den Augen verloren.
Wer kennt Herrn Wolfgang Blome?
Er fuhr im März 1978 auf der MS Uhenfels,
im August 1978 auf der MS Kaubturm und im Juli und Dezember 1978 auf der MS Brunneck.
Wäre schön, wenn ehemalige Kollegen oder auch Sie, Herr Kiehlmann, mir sagen könnten wo er sich aufhält.

Mit freundlichen Grüßen

Heike Kaßner

vetter, ottokar nautdel@t-online.de 30.04.2011 | 22:13
hallo herr kiehlmann,

von zeit zu zeit blättere ich oft durch die hansa 'zeitung' (chef redakteur kiehlmann).

es bringt immer wieder etwas wehmut.

bin momentan noch immer voll beruflich tätig (bbc chartering leer) und mit schwergut engaged (wenn auch etwas anders als wir es bei der hansa ware).
bürokratie, bürokratie, bürokratie ............

arbeite momentan noch mit einigen ex hansa kollegen zusammen (free-lancer), so z.b. kaptitäne n hechker, w puchstein, h luikenga, weiterhin mit a falkenberg und v dietrich.

hatten gestern etwas 'luft' und habe mit raymond fich über die hansa gesprochen (zufällig) und seine entspr essay gelesen.
weiterhin habe ich verstanden, dass er mit ihnen (und anderen) über einen abriss der
ehemaligen hansa arbeitet.

meinerseits habe ich mit dem gedanken gespielt, eine bilddokumentation über 'heavy lift heute' zu erstellen und diese auf einem hansa treffen vorzutrage.
denke, dieses könnte die 'alljährlichen' filme etwas auffrischen.

werde dieses noch einmal mit ray aufnehmen.

wie ist ihre meinung dazu ?

würde mich über ihre meinung freuen.

gruss

ottokar vetter
ex 1. offz ddg hansa

Audrey Hing audrey@trinityoffshore.com http://www.trinityoffshore.com 30.04.2011 | 05:11
Dear Mr. Kiehl man,

Your website have been most helpful to me! Really appreciate your time and effort.

I was wondering whether you would like to post the latest photo of M/S Trinity London on your website, which is the ex M/S OSA 480 JOSEPHTURM, and ex M/S OSA LONDON. She is currently still being managed by us.

So let me know, and I will sent it to you.

Cheers,
Audrey Hing

Werner Jacobs werner-jacobs@arcor.de 25.04.2011 | 18:01
Sehr geehrter Herr Kiehlmann
Da ich vor mehreren Jahren bei der Reederei Jensen auf der M/S Radbod als Matrose fuhr, und leider kein gutes Bild der Radbod habe ,möchte ich mich auf diesem wege bei Ihnen erkundigen wo ich an ein Bild der Radbod kommen kann. MfG Jacobs

Heinz-Gerd Vosteen H-G-Vosteen@t-online.de 17.03.2011 | 10:49
Hallo, Herr Kiehlmann,
ich bin immer wieder begeistert von Ihrer Homepage. Inzwischen habe ich auch meine Seefahrtzeit einigermaßen aufgearbeitet.
Als Assi war ich ja auf den Schiffen der Reederei Karl Gross - Bremen -: MS Walter + Else + Adele Ohlrogge von 1957 - 1960.
Aus diesen Zeiten suche ich noch nach Kollegen, die sich bitte bei mir melden wollen.
Ich hoffe, das einige der Besucher Ihrer Homepage das auch tun.

Bitte machen Sie weiter so.


Wolfgang Poddig wolle_see_50@yahoo.de http://www.reisen-auf-frachtschiffen.de 02.03.2011 | 13:10
Habe in Ihrem Gästebuch einen Eintrag von Hans Wissing entdeckt. Er schreibt, das er an Bord der Treuenfels war, als die Flußfährendot comILLA und JESSORE an Bord waren. Habe die Bilder von den beiden Fähren an Bord auf meiner Homepage. Hansafahrer Bernd Müller war zu dieser Zeit als Leichtmatrose auf Treuenfels an Bord und hat mir die Bilder zur Verfügung gestellt. Ich bin selber auch 1967 als Leichtmatrose auf der Treuenfels gefahren. Die Bilder sind unter dem Thema "Meine Seefahrtszeit / MS Treuenfels - Bilder von Bernd Müller zu sehen.
Mit freundlichen Gruß, Wolfgang Poddig

Wolfgang Poddig wolle_see_50@yahoo.de http://www.reisen-auf-frachtschiffen.de 02.03.2011 | 10:54
Hallo Herr Kiehlmann, toll, das es diese Seite gibt. Suche schon seit längerer Zeit meinen alten Seefahrtskameraden ECKARD SCHWERTFEGER, mit dem ich 1966/67 auf der Goldenfels und 1967 auf der Treuenfels gefahren bin. Haben uns danach aus den Augen verloren. Vielleicht kennt ihn ja einer und weiß was aus ihm geworden ist und wie ihn erreichen kann.
Beste Grüße, Wolfgang Poddig

Clemens Külberg mail@ms-altmark-dsr.com http://www.ms-altmark-dsr.com 01.03.2011 | 17:11
Hallo Herr Kiehlmann,
ich bin nie ein Hansa-Fahrer gewesen, aber es sind mir zahlreiche Schiffe dieser Reederei an den verschiedensten Orten der Welt begegnet. Manche davon fand ich hier auf dieser Seite auf Fotos wieder. Ich finde es interessant, die Geschichte einer Reederei so kompakt dokumentiert hier vorzufinden und es macht Spass als ehemaliger Fahrensmann hier zu stöbern.

Viele Grüsse von der Küste!

P.S.: Habe ein Foto (ms "ALTMARK") von der Seite, wie telefonisch besprochen, bei mir mit Copyright abgebildet. Nochmals vielen Dank.

Joachim Geissler seemann-joachim@gmx.de 07.02.2011 | 17:17
Guten Tag Herr Kiehlmann,
danke für diese wunderbare Informationsquelle für uns alte Hansafahrer.
Ich habe einen Großteil meiner Seefahrtzeit bei der D.D.G.Hansa verbracht, eine Reise ist mir besonders in Erinnerung geblieben:
M/S Falkenfels, DEJA, auf Jungfernfahrt zu den Perlen des Orients.
Am 5.Juni 1967 Einlaufen Port Said, warten auf den morgendlichen südgehenden Konvoi.
Knisternde Spannung, weil Nasser die Tiranstraße für israelische Schiffe geperrt hatte und nun die US-Navy mit einem Zerstörer, der natürlich den Konvoi anführte, da mal nachschauen sollte.
Der Trip bis zum großen Bittersee war begleitet von Pfeifkonzerten und wilden Buhrufen, nicht nur Richtung US-Zerstörer, auch wir waren gemeint. Der ganze Kanal war gesäumt mit Panzern und Geschützen und als wir im Bittersee vor Anker gingen, um den nordgehenden Konvoi passieren zu lassen,flog die ägyptische Luftwaffe Tiefflüge und Scheinangriffe auf uns. Kein gutes Gefühl, denn zwei abgestürzte Maschinen, deren Heck aus dem Wasser ragte,gaben uns nicht allzuviel
Vertrauen in die Flugkünste der Piloten.
Die Lotsen wollten den US-Zerstörer boykottieren, worauf derdot commander eben ohne Lotsen losfuhr. Es gab ein lautes Spektakel im UKW, auf englisch und arabisch wurde geschimpft, aber nach einiger Zeit ging es auch für uns weiter.
Nach kurzem Bunkerstop in Suez ging es abends "voll voraus" Richtung Süden. Es war schon dunkel, da kam unser Funker angerannt mit der Meldung:Israel hat Luftangriffe auf Suez und den Kanal geflogen! Der Beginn des 6-Tage-Krieges. Die Kollegen vom nordgehenden Konvoi waren dann ja die Dauergäste im Bittersee, zu denen unsere nagelneue Falkenfels auch beinahe gehört hätte.

Kester Kleinert mail@kester-kleinert.de http://www.kester-kleinert.de 30.12.2010 | 16:41
Guten Tag Herr Kiehlmann,

danke für diese schöne Internet-Seite über die Schiffe der DDG Hansa. Falls Sie Interesse haben: ich male gerade einige Bilder von Schiffen der DDG Hansa - auf meiner Internetseite finden Sie diese unter www.kester-kleinert.de auf den "Schiffseiten".

Herzliche Grüße und einen "guten Rutsch"

Kester Kleinert

Zurück 1 ... 5 6 7 8 9 10 11 12 13 14 ... 29 Weiter