Zur Zeit sind 291 Einträge im Gästebuch
Ins Gästebuch eintragen

Zurück 1 ... 8 9 10 11 12 13 14 15 16 17 ... 30 Weiter

Heinz-Gerd Vosteen H-G-Vosteen@t-online.de http://Vosteen-Buerotechnik.de 29.01.2010 | 16:44
Hallo Herr Kiehlmann,

ich bin heute durch Zufall auf Ihre Hansa - Homepage gekommen und bin total begeistert.

Mein erstes Schiff als Ing-Assi war MS Walther von der Reederei Karl Gross, Bremen / ALL -Levante. Ich bin total erschüttert, dieses Schiff als Schrott in Nouakchott am Strand zu sehen.
Komisch, bei meinem Anfang an Bord sagte mir mein Chief, Hinnerk Loschen, sei mit dem Heizkessel vorsichtig. Ich habe es im Urin, daß dieses Schiff abbrennt. Dieses war 1957, erste Wache als Assi, 3 Jahre nach dem Bau des Schiffes. Nach 3-Jähriger Fahrzeit auf drei Schiffen bei der Reederei bin ich dann an Land gegangen, 2 Jahre als Volontär zu TA - Grundig - OLYMPIA - Walther und habe dann meine Meisterprüfung 1962 als Büromaschinenmechanikermeister abgelegt. Seit 1975 war ich bis 2009 mit eigener Firma selbständig.
Ich freue mich immer, wenn ich im Internet einiges von dieser sehr schönen Zeit finde.
Vielleicht können Sie mir ja einen Tipp geben, wie ich an weitere Daten der Schiff der Reederei Karl Gross kommen kann.
Vielen Dank.

Wolfgang Eichler weichler@yahoo.com 24.01.2010 | 19:45
Hallo,

ich bin heute durch Zufall auf diese Webseite gestoßen. Ich finde sei super. Ich war 1979 und 80 auf der MS Stolzenfels als Ing.Assi und fuhr unter Chief Geile und dem 2. Ing Obst. Käpitän war Wiehkofsky (oder so ähnlich, ganz genau erinnere ich mich nicht mehr)
Grüße an alle Hansa Fahrer

Günter Herrmann guenter.herrmann@htp-tel.de 15.01.2010 | 18:12
Nach 65 Jahren habe ich endlich näheres über unser legendäres Glücksschiff "Kronenfels2" gefunden.
Am 15.4.1945 wurde unser kleiner Treck
mit 35 Personen in verschiedenen Prahme nachts von Nickelswalde (Danziger Bucht) nach Hela gebracht. Dort empfingen uns laufend russische Flugzeuge z.T. im Sturzflug. Im dritten Anlauf gelangen wir auf das Schiff "Kronenfels". Unsere Verwandte und Bekannte aus Zeyer und Umgebung kamen dagegen auf ein anderes Schiff, die "Goya". Gegen Abend fuhr unser Schiffskonvoi endlich los, nachdem uns die Flugzeuge den ganzen Tag über angegriffen haben.
Kronenschiff fuhr als langsamstes Schiff an der Spitze. Gegen Mitternacht hörten die Motore auf zu laufen und die Goya fuhr vorbei. Einige Minuten später krachte es fürchterlich ... die Goya war torpediert.
Mein Vater und mein Großvater waren auf Deck und hörten die schrecklichen Schreie vom sinkenden Schiff. Die Kronenfels brachte uns sicher nach Kopenhagen. Keiner von unserem Treck wurde auf den dort liegenden Schiffen gefunden, sie waren alle mit der Goya untergegangen.
Nachträglich einen großen Dank an unser Glücksschiff "KRONENFELS"!!!

Michael krüger krueger-herzhorn@t-online.de http://www.meineseefahrt.de 10.01.2010 | 17:01
Hallo Peter!
Nun verirrt sich auch mal ein alter Süd-ler auf Deiner Seite! Tolle Aufmachung, gefällt mir sehr gut!!! Denke mal, werde hier sehr oft vorbei schauen.Also,hol di stief!!!

Viele Grüsse Michael

Frank Huebner huebner.f@freenet.de 05.01.2010 | 13:49
Danke für´s Einstellen der Bilder. So bleiben sie der Nachwelt erhalten, da die Stahleck ja wohl schon verschrottet ist.

Bucheli Christof, Basel bufre.96@bluewin.ch 02.01.2010 | 20:54
Sehr gute Seite.
Bei den Charterschiffen ist noch die MOLÉSON der Suisse-Atlantique. Bilder siehe swiss-ships.ch bei Schiff 56 MOLÉSON Bilder 2 + 3.

harald gossing kahnschiffer@aol.com 01.01.2010 | 03:34
moin peter kiehlmann,
bin 1970 auf der sternenfels als kadett angefangen.da war der aufbau bereits mit dem größeren wohnbereich vorhanden.wir waren mit 16 kadetten und 2 ausbildern zusätzlich an bord insgesamt 60 mann.gruß harald
ps tolle seite

Frank Hübner huebner.f@freenet.de 22.12.2009 | 14:16
Hallo Peter Kiehlmann,
eine tolle Internetseite mit vielen Erinnerungen. War Ende der 70er als Assi auf MS Stahleck, Rheinfels, Rauenfels und nach dem Studium in B´haven auf MS Radbod bei Janssen / Z´ahn.
Habe ein paar Fotots der Stahleck geschickt, Nutzungsrecht für diese Homepage sind erteilt.
Gruß an alle ehem. Hansafahrer und an die CI-Kollegen aus B´haven (1979-1983)
Franki

Ain Seeblum ain.seeblum@mail.ee 07.12.2009 | 16:29
Ver`ehrte alte Seemänner!

(Bitte entschuldigen Sie mich, das meine deutsches Grammatik wenig schlecht - ich bin ein Este!)

Ich bin das Mitglied eines estnisches Genealogiaforums und suche die Angaben ob meines Alteronkels Julius Seeblum. Mein Alteronkel ist geboren am 03.10.1905 im Russland, im Gouvernement Estland, im Vierländischen Kreis, im Stranddorf Kasperwiek (Käsmu) unter des Hof`s Kattentack (Aaspere).
Er war der Schuler im Seemannschule Kasperwiek und hat beendet Arensburg`s (Kuressaare) Seemannschule. Vor dem II Weltkrieg Julius Seeblum war in Dienst als Steuermann und Kapitän auf mehren estnischen grossen Segelschiffen (Beispiel: Julius Seeblum war am 1935 Kapitän auf Kristenbrun`s grosse Segelschiff "Elfriede").
Unmittelbar vor II Weltkrieg`s er war in Dienst auf ausländischen Handelsschiffen - als Steuermann, vermutlich auf deutsches Schiffen.
Am Zeit der II Weltkrieg war Julius Seeblum in Dienst Kriegsmarine - auf welchem Schiff mein Alteronkel hat gedient am Zeit II WK ?
Nach dem II WK war Julius Seeblum Einwohner der Stadt Nordenham, und war langes Zeit in Dienst als ein Lotse im Hamburg`s oder im Nordenham`s Hafen`s. Mein Alteronkel Julius Seeblum ist am 09.01.1999 im Stadt Nordenham gestorben. Vielleicht haben Sie Angagaben oder Erinnerungen ob altes estnisches Seemann`s - ob Julius Seeblum`s?
Ich habe keine Kontakten mit Verwandten des Julius Seeblum`s im Deutschland.

Bitte antworten Sie mich, es wissen etwas ob Julius Seeblum !

Viel Dankes Ihm!
A.Seeblum.



Kommentar:
Hallo Seeleute, wer kann helfen?

musterrolle in_fo@musterrollle.de http://musterrolle.de 05.12.2009 | 21:08
Liebe Seemänner, liebe Seefrauen,

"Weihnachten", ein magisches Wort. Bei jedem Menschen löst es etwas ganz Besonderes aus.
In den Köpfen der Seefahrer ruft es sicherlich andere Bilder, Gedanken und Gefühle hervor, als bei allen anderen Bewohnern dieser Erde.
Leinen los! Das Achterdeck aufklaren!
Bald ist der 24. Dezember, und wir waren auf See.
Es sind die Internetseiten wie diese, welches das Web so spannend, so heimelig, so wundervoll macht.
Es lebe die christliche Seefahrt
Ich wünsche euch allen das ihr diese Zeit mit lieben
Menschen verbringt, ein Stückchen Heiterkeit
und Frieden erlebt und viel von dem erlebten
mit in das neue Jahr nehmen könnt.

Euer KIB und www.musterrolle.de

Zurück 1 ... 8 9 10 11 12 13 14 15 16 17 ... 30 Weiter