Zur Zeit sind 291 Einträge im Gästebuch
Ins Gästebuch eintragen

Zurück 1 ... 11 12 13 14 15 16 17 18 19 20 ... 30 Weiter

Christiane Godehardt-Brand picoides57@googlemail.com 06.06.2009 | 15:28
Immer wieder "dümpel" ich auf diesen Seiten, und habe vielleicht? "Onkel Rudi Brand" gefunden - auf einem Foto der Altenfels - der Einzige vorne links mit Schuhen.....? Wer erinnert sich an diesen Vlothoer Jong, und hat evtl. noch ein Foto?

Uwe Böttcher belzebub@versanet.de 01.05.2009 | 18:49
Zunächst einmal Gratulation zu Ihren wunderbaren Seiten.
Als ehemaliger Hansafahrer hätte ich mir gerne die Bilder der MS Werdenfels,MS Argenfels und MS Bärenfels auf welchen ich gefahren bin heruntergeladen. Leider ist das nicht möglich.Gibt es eine Möglichkeit an diese wunderbaren Fotos zu gelangen? Wenn ja würde ich mich über eine Antwort sehr freuen.

Bernd Tesch berndtesch@gmail.com http://www.berndtesch.de 26.03.2009 | 22:59
Suche alles über Kapitän Fritz Bremme auf der Birkenfels 1906-1912

Ich, Bernd Tesch, bin der Sohn von Christa Bremme. Diese ist die Tochter von Kapt. Fritz Bremme.
Geb. 06.11.1866 in Frankfurt / Main. Gest. 10.08.1955 in Elsfleth. Er wurde 89 Jahre. Ich habe Opa Bremme in Elsfleth viel zugehört, wenn er von seinen Reisen erzählte. Er hat mein Leben gross beeinflusst. Ich weiß, dass er mit 15 Jahren, also 1881, von zuhause in Frankfurt ausriss, weil er nicht zur See fahren durfte und sich erst 10 Jahre später wieder gelmeldet hat. Ich besitze wunderbare Bilder von ihm als Kapitän (und seine Kapitänsmütze), die ich gerne dieser website zur Verfügung stelle. Leider weiß ich nichts mehr darüber auf welchen Schiffen er vorher und nachher gefahren ist. WER weiß mehr. Oder wie kann ich dass herausfinden ???
Bin dankbar für Hinweise
Bernd Tesch Tel. 02473-938686 in der EIFEL / Hammer



Ich bin auf Eurer website ddghansa-shipsphotos.de gewesen. Und habe das Schiff "Birkenfels" gefunden. Dort war mein Opa Kapitän. Ich habe wunderbare Kapitänsbilder von ihm. Und würde diese ganz sicher der website zur Veröffentlichung anbieten.

Vermutlich ist mein Opa IMMER bei der Hansa seit eben 1881 gefahren. Gibt es irgendwelche Listen aus denen ich seinen "Lebenslauf als Seemann" erfahren kann ???

Wer kann mir antworten ? Fand keinen Menschen mit email auf dieser website..
Gruss und Kuss von
Bernd Tesch in Hammer EIFEL
Tel. 02473-938686



Kommentar:
Aus Erfahrung kann ich sagen, glaube keinem Seemann, wenn er von seinen Reisen erzählt.

Die BIRKENFELS (1) ist erst 1910 an die DDG Hansa abgeliefert worden. Das Foto von Fritz Bremme als Kapitän ist zum 25jährigen Dienstjubiläum entstanden und deshalb ist es vermutlich die BIRKENFELS (2) erbaut 1922.

Norbert Bauer bauer-schoemberg@t-online.de 21.03.2009 | 09:54
Hallo Hansafreunde,

von 1967 bis 1969 bin ich als Matrose-OA auf der Liebenfels gefahren und bin nun dabei dieses Schiff als Modell zu bauen.
Nun habe ich ein paar Fragen zur Farbgebung.

1. Welcher RAL-Farbe entspricht etwa das typische Hansagrau?
2. Welcher RAL-Farbe entspricht etwa der Unterwasser-Anstrich?
3. Wie war die Farbe des Hauptdecks -ich glaube schwarz?
4. und dann noch die Farbe des Backdecks -hier glaube ich es war rot?

Vielen Dank schon mal.

Norbert Bauer

Roland Möckel roland@die-moeckels.de 08.03.2009 | 21:48
Hallo Hansa-Seefahrer

Ich hätte mal eine Frage.
Als erstes muß ich Peter Kiehlmann ein großes Lob für diese Seite aussprechen. Sie ist wunderbar gestaltet, sehr interesant, einfach super, große Klasse-alle Achtung. Viele schöne "alte"Schiffe mit derartige Hintergrundwissen , daß man nur staunen kann. Ich ein ehemaliger Seefahrer der DSR, bin 73/75 auf der "Vogtland"gefahren. In den Häfen Ostafrika/Rotes Meer sind wir öfteres mit einen westdeutschen Lehrschiff im Hafen zusammengelegen. In Massawa lernten wir beim Landgang eine Gruppe kennen. Pit aus HH kam uns immer wieder besuchen. Auf sein Schiff
durften wir aber nicht, weil der Alte keine Besucher wollte. Pit hat mir damals einen Termin bei ihm besorgt, den wir brauchten etwa 10 Taufscheine für die Äquatortaufe. In der DDR gab es die ja nicht - also habe ich gebettelt. Nun meine Frage, kann es sich um die "Sturmfels (4) gehandelt haben ?

Viele Grüße Roland

Kommentar:
Hallo Roland,
es kann sich nur um die STURMFELS (4) gehandelt haben. Es war das Schiff der DDG Hansa mit einer Ausbildungseinrichtung für 50 Kadetten. Betrieben wurde die Ausbildung an Bord von 8 Reedereien aus Deutschland.

Grüsse Peter

Werner Kind werner_wfk@web.de 21.02.2009 | 22:56
Hallo,
ich muss auch mein Lob zu dieser tollen Seite aussprechen. Mein Vater ist 1954 - 1956 als 3. und 2. Ing. auf der "Hohenfels 4" gefahren. Er hat viel von seinen Reisen nach Indien erzählt.

Werner Kind

Hans Thorweger presidragons@gmail.com 18.02.2009 | 11:28
Gruess Euch

Bin durch Zufall auf diese Webseite gestossen, super. Hut ab vor der Leistung der Autoren. Bin einige Jahre unter dem "Hungerkreuz" gefahren, eine unvergessene Zeit. Assi-Zeit auf Wachtfels, Arsterturm und Lichtenfels. Dann als Wachingenieur auf Lichtenfels, Wasserfels und einigen Versorgern. Bin immer noch aktiv, zur Zeit Projektleiter fuer grosse Containerschiffe in China. Wuerde mich freuen mal etwas von alten Kollegen zu hoeren.

Hans Thorweger

Kommentar:
Hallo Herr Thorweger,

diese Seite mache ich alleine, aber mit Hilfe vieler ehemaliger DDG Hansa - Mitarbeiter.

Peter Kiehlmann

Petra Kuß pkuss@mediakuss.de http://www.mediakuss.de 26.01.2009 | 15:31
Mein Vater Heinz Langbehn hat 1951 die Jungfernfahrt der Birkenfels (3) (unter Kapitän Beißel) mitgemacht. Da ich gerade ein Fotobuch für ihn zusammen stelle, waren für mich die Infos auf dieser Seite auch sehr interessant und hilfreich. Auf Wunsch kann ich noch ein paar Fotos meines Vaters beisteuern ( die Birkenfels im Indischen Ozean, bei Philippoville am Suez.Kanal und in Port Sudan).

ulf wolters ulfwolters@unitybox.de 29.12.2008 | 19:47
hallo zusammen,

mein Name ist Ulf Wolters und war bei der Jungfernfahrt der MS Sturmfels 1972, als Offiziersanwärter mit an Bord. Tja...wie das Leben so spielt, hatte ich offensichlich damals nicht genügend Energie aufgebracht, die Theroie so zu verinnerlichen, sodass ich nach unserer ersten Fahrt ( Indien,Pakistan), in Rotterdam abgemustert habe. Unser Ausbilder, Herr Klinkhardt, hatte mir ebenfalls dazu geraten. Der Kapitän war Herr Kähler...oder so...
Was mich allerdings brennend interessiert, was ist so aus den anderen geworden. Ich war mit .....Schiplick zusammen in der Kajüte...Vorname ist mir nicht mehr geläufig....häufig war ich allerdings mit den Jungs..."Tweete und Kaktus" zusammen..die richtigen Namen sind mir ebenfalls nicht mehr geläufig....wir haben häufig Gitarre miteinander gespielt und auch so riesig Spaß gehabt. Es wäre toll, wenn mir jemand berichten könnte, was aus den o.g. geworden ist, oder wo ich sie finden kann.
Na ja Nostlagie,Nostalgie......

Klaus Knick knick.k@t-online.de 11.11.2008 | 12:31
Hallo!

Die hier gefundenen Seiten finde ich wirklich gut und ich hoffe, dass der weitere Aufbau genauso gut wird. Aber da habe ich noch eine Frage, liegen weitere Informationen zum Schlepper Bombay vor, es würde mich sehr Interessieren.


Viele Grüße
Klaus Knick

Zurück 1 ... 11 12 13 14 15 16 17 18 19 20 ... 30 Weiter